Start und Landung mit dem Heißluftballon

Start und Landung mit dem Heißluftballon

Start und Landung mit dem HeißluftballonDie Fahrt mit einem Heißluftballon ist ein einmaliges Erlebnis, denn im Gegensatz zu anderen Fluggeräten ist es im wahrsten Sinne des Wortes ein stilles Vergnügen. Bis auf die Momente, wenn der Pilot mittels Gaszufuhr das Auf- oder Absteigen des Ballons regelt, umgibt die Ballonfahrer weder Fluglärm noch Motorengeräusche. Wer sich dieses Abenteuer gönnen möchte, sollte aber besonders auf Start und Landung mit dem Heißluftballon vorbereitet sein. Denn dabei muss es – anders als beim entspannten Reisen mit dem Ballon – oft ganz schön schnell gehen.

Am Anfang steht der Aufbau des Ballons. Traditionsgemäß macht das die Bodencrew, unterstützt durch die Mitreisenden. Ist die Hülle ausgelegt und der Brenner auf dem Korb installiert, wird zuerst kalte Luft in die Hülle geblasen. Anschließend wird der Brenner angeworfen und die Luft im Ballon erhitzt. Langsam füllt sich die Hülle mit heißer Luft – und beginnt sich an einem bestimmten Punkt plötzlich aufzurichten. Das bringt auch den Korb in aufrechte Position – und dann heißt es: Flott einsteigen, bitte! Denn schon wenige Momente später ist genug heiße Luft in der Hülle, dass der Ballon abhebt. Zum Einsteigen ist etwas körperliche Fitness gefragt, denn dazu müssen alle Insassen über die Korbwand steigen. Für die Sicherheit bei Start und Landung mit dem Heißluftballon sind Pilot und Bodencrew verantwortlich. In der Regel wird der Ballonkorb vor dem Start am Auto der Bodencrew, dem so genannten Verfolgerfahrzeug, festgebunden.

Um für Start und Landung mit dem Heißluftballon gewappnet zu sein, sollten vor allem Neulinge wissen, dass bei der Landung häufig der Korb umkippt – spätestens dann, wenn der Wind nach dem sanften Aufsetzen auf dem Boden die Hülle nach unten drückt. Für den Fall, dass der Pilot mit einer sogenannten Schleiflandung aufsetzen muss, sollten sich alle Mitfahrer gut am Korb festhalten – und keinesfalls die Hände oder Arme außerhalb des Korbs haben. Wer diese Ratschläge für Start und Landung mit dem Heißluftballon beherzigt, wird mit einer Ballonfahrt ein wunderschönes Erlebnis genießen.

Bildquelle: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de

Categories: Bundesland