Voraussetzungen einer Heissluftballonfahrt

Einer der größten Einflussfaktoren einer Heissluftballonfahrt ist die Natur, und vor allem der Wind. Daher ist eine Fahrt mit dem Heissluftballon sehr Wetterabhängig. Bei Regen, zu starker Thermik, starkem Wind oder Gewitter ist eine Fahrt unmöglich. Um die Sicherheit einer Heissluftballonfhart zu gewähren, bedarf es einer guten Planung. Da das Wetter ein undplanbares „MEDIUM“ ist, kann eine Heißluftballonfhart auch öfters verschoben werden. Im Sommer eignen sich meist die frühen Morgenstunden vor dem Sonnenaufgang, oder dann erst wieder die späteren Stunden am Abend um eine sichere Heißluftballonfahrt zu starten. Aus Gründen der Sicherheit kann das Erlebnis bei einem Wetterumschwung auch kurzfristig verschoben werden.

Die Teilnehmer einer Heissluftballonfahrt müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

  • Kinder dürfen erst ab einem Mindestalter von 12 Jahren, oder einer Mindestgröße von 1,35m teilnehmen.
  • Sie sollten eine gewöhnliche körperliche Fitness aufweisen können.
  • Es sollte für Sie kein Problem sein einen Sprung von der 2. Treppenstufe zu vollziehen.
  • Schwangere Frauen können aus Sicherheitsgründen nicht an einer Heissluftballonfahrt teilnehmen.
  • Bei einer Heissluftballonfahrt gibt es keine spezielle Kleiderordnung. Sie sollten bequeme Kleidung tragen. Wenn Sie an einer Heißluftballonfart im Sommer teilnehmen brauchen Sie keine warme Kleidung, da man im Korb meist keinen Wind spürt. Die Luft im Ballon ist meist angenehmer als am Boden. Sie sollten feste Schuhe tragen, da eine Heißluftballonfahrt auch mal auf dem Feld enden kann.

    Eine weitere wichtige Voraussetzung für eine Heissluftballonfahrt ist, dass alle Passagiere keinen Alkohol zu sich genommen haben. Auch während der Fahrt sollten Sie keinen Alkohol trinken um die Sicherheit für jeden zu bewahren.