Eine Ballonfahrt als Geschenk

Wer einem lieben Menschen eine ganz besondere Freude bereiten möchte, verschenkt eine Ballonfahrt! Das Procedere ist denkbar einfach: Die Ballonfahrt wird bei einem nahen Anbieter gebucht und bezahlt. Je nachdem, wann das Wetter mitspielt bekommt der Beschenkte eine Nachricht, wann die Fahrt losgeht. Eine feste Terminvereinbarung während der Buchung ist in den meisten Fällen nicht möglich. Der Start kann sehr spontan stattfinden, so dass zwischen dem Anruf des Ballonfahrers und dem Abheben des Ballons mitunter nur wenige Stunden liegen. Der Ballonfahrer muss sich an zahlreiche Bestimmungen halten, wie beispielsweise die Einhaltung aller Regeln im öffentlichen Luftraum. Er steht während der Fahrt mit dem Tower des nächsten Flughafens ständig über Funk in Verbindung. Für den Passagier bedeutet es ein Mindestmaß an Sicherheit, da immer bekannt ist, wo sich der Ballon aktuell aufhält.

Nachdem sich die Mitfahrer am verabredeten Startplatz getroffen haben und der Ballon startklar ist, steigen alle Passagiere ein. Bis sich der Ballon in die Lüfte erhebt dauert es dann nur noch wenige Sekunden. Da der Ballon mit dem Wind geht, herrscht innerhalb des Korbes Windstille. Wärmere Kleidung sollte dennoch mitgeführt werden. Während der gesamten Fahrt wird der Ballon ebenerdig von einem Fahrzeug verfolgt. Ballon und Verfolger-Fahrzeug erreichen üblicherweise zeitgleich den Landeplatz. Während des Landevorgangs gehen die Passagiere entweder in die Hocke oder halten sich im Innern des Korbes fest. Manchmal kippt der Korb nach dem Landen langsam auf die Seite, oftmals bleibt er aufrecht stehen. Die Passagiere werden anschließen mit dem Verfolger-Fahrzeug zurück zum Startplatz gefahren. Eine Ballonfahrt als Geschenk ist für Alt und Jung gleichermaßen ein riesiges Vergnügen!

Categories: News